Bitterer Start in die ELMS Saison für die Toril Brüder

Die guten Resultate während des offiziellen Tests konnten leider nicht den erwarteten Erfolg für das Team erzielen.

Nach den beiden erfolgreichen Testtagen und dem 3. Platz im Qualifying wurde das Eröffnungs-Rennen der "European Le Mans Series" in Paul Ricard leider frühzeitig für das Team DKR Engineering und deren 3 Fahrer - Jean Glorieux, Alex Toril und Miguel Toril - beendet.

Nachdem Jean als erster Fahrer einen reibungslosen Start absolvierte, wurde der DKR Norma in der 2. Hälfte seines Stints von einem LMP2 gestriffen; was das sofortige Aus und somit ein DNF Resultat bedeutete.

Miguel Toril: "ein unerwarteter Start in die Meisterschaft; ich kann nicht viel dazu sagen, ausser dass ich mir sicher bin, dass wir in den kommenden Rennen gute Ergebnisse erzielen werden, denn unser "Speed" ist gut genug um vorne in der Meisterschaft mitzufahren."

Alex Toril: "So habe ich mir den Start in die Saison nicht vorgestellt. Die Wahrheit ist, dass es einfach nur Schade für das gesamte Team ist. All die Arbeit und Mühe wurden nicht belohnt. Wir haben definitiv ein gutes Auto und können damit aufs Podium fahren. Nun heisst es die Sache abhaken um mit voller Konzentration in das nächste Rennen in Monza zu gehen."